Gesucht - gefunden!

Glasfaserbewehrung Typ ComBAR®

Nach bauaufsichtlicher Zulassung

Gerade Stäbe

Klipps - Für rechtwinklige Verbindung von ComBAR®-
Stäben (Matten) Verbindung von Stäben: Ø 8 mm -
Ø 8 mm und Ø 12 mm - Ø 12 mm

Abstandhalter - Das Gitterrohr wird in 2 m langen Rohren auf die Baustelle geliefert. Es kann dort z. B. mit einer Beißzange oder einer Holzsäge auf die erforderliche Höhe abgelängt werden.

Stab mit Kopfbolzenverankerung (In Deutschland nicht von der AbZ erfasst - ggf. Zustimmung im Einzelfall erforderlich)

Bügel

ComBAR® bietet als Faserverbundwerkstoff Anwendungsmöglichkeiten im Massivbau dort, wo eine hochfeste, nichtmetallische, extrem dauerhafte, nicht rostende und leicht zerspanbare Bewehrung gefordert ist. Der Stab besteht aus einer Vielzahl endloser in Kraftrichtung ausgerichteter E-CR
Glasfasern, die von einer Vinyl Ester Harzmatrix umgeben sind. Die Stäbe werden in einem geschlossenen Pultrusionsverfahren (Strangzieh-Verfahren) hergestellt. Dieses garantiert die lineare Ausrichtung der Fasern entlang der Stabachse, die vollständige Tränkung der Glasfasern mit dem Harz und einen extrem hohen Aushärtungsgrad des Harzes.

Die Fasern geben dem Material seine Festigkeit und Steifigkeit in Längsrichtung. Die Harzmatrix hat die Aufgabe, die Fasern in Ihrer Lage zu fixieren, die Last zu übertragen und die Fasern vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Die einmalige Rippengeometrie und das nachträgliche Einfräsen der Rippen in den ausgehärteten Stab garantieren ein Verbundverhalten, welches dem von Betonstahl entspricht. Somit lassen sich hohe Kräfte aus dem Beton in den ComBAR®-Stab übertragen.

 

Produkteigenschaften und Anwendungsgebiete

  • Hoch korrosionsbeständig für den Einsatz in offenen Parkhäusern, Brückendecks, dünnen Fassadenplatten, Uferbefestigungen und im Wasserbau
  • Hoch chemikalienbeständig für den Einsatz in Industriebodenplatten, Behältern, Kläranlagen und Agrargebäuden
  • Elektrisch nicht leitfähig, damit einsetzbar in Fundamenten von Drosselspulen und Geräten mit hohen Feldstärken und festen Fahrbahnen im Bereich von Weichen und Signalanlagen
  • Leicht zerspanbar für den einfachen planmäßigen Rückbau und als Schalungsanker
  • Gering wärmeleitend und damit ideal für belastbare Verbindungen in Dämmschichten als Fassadenanker, ComBAR® Thermoanker

 

Hinweis

Die ComBAR® Bewehrungsstäbe können als Zugbewehrung für Betonbauteile auf Grundlage der DIN EN 1992-1-1/NA bemessen und verwendet werden. Dabei sind unbedingt die Bestimmungen der Zulassung zu beachten.

Glasfaserbewehrung Typ ComBAR® - Gerade Stäbe

Bezeichnung Standard-Ø Standard-Stablänge

Gerade Stäbe

8 mm

10,0 m

Gerade Stäbe

12 mm

10,0 m

Gerade Stäbe

16 mm

11,8 m

Gerade Stäbe

20 mm

11,8 m

Gerade Stäbe

25 mm

11,8 m

Gerade Stäbe

30 mm

14,0 m

Glasfaserbewehrung Typ ComBAR® - Stab mit Kopfbolzenverankerung*

Bezeichnung Standard-Ø Standard-Stablänge

Stab mit Kopfbolzenverankerung*

12 mm

0,25 m bis 4,0 m

Stab mit Kopfbolzenverankerung*

16 mm

0,25 m bis 4,0 m

Stab mit Kopfbolzenverankerung*

25 mm

0,25 m bis 4,0 m

* In Deutschland nicht von der AbZ erfasst (ggf. Zustimmung im Einzelfall erforderlich)

Glasfaserbewehrung Typ ComBAR® - Bügel

Bezeichnung Standard-Ø Standard-Stablänge

Bügel

12 mm

bis 6,5 m (abgewickelte Länge) bzw. bis 1,95 x 1,35 m (Außenmaß)

Bügel

16 mm

bis 6,5 m (abgewickelte Länge) bzw. bis 1,95 x 1,35 m (Außenmaß)

Bügel

20 mm

bis 6,5 m (abgewickelte Länge) bzw. bis 1,95 x 1,35 m (Außenmaß)